Informationen zum Ablauf in unserer Praxis.

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

 

vielen Dank, dass Sie sich für unsere Praxis interessieren. Ein reibungsloser Praxisablauf, der für PatientInnen und OsteopathInnen so angenehm wie möglich ist, ist für uns wichtig. In den vergangenen Praxisjahren hat die Zahl der PatientInnen stark zugenommen, worüber wir uns sehr freuen. Die Organisation muss unsererseits stets optimiert werden, um Ihre Zufriedenheit zu erhalten.

 

Daher folgende Hinweise:


Terminvereinbarungen


Bitte geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse bekannt. Wir haben als Service für Sie einen Terminerinnerungsdienst eingeführt: Sie erhalten einige Tage vor dem aktuellen Osteopathietermin eine Erinnerung von unserer Assistentin Frau Steckel zugesendet.

 

Wir bitten Sie zur Terminvereinbarung eine E-Mail zu schicken, oder unseren Anrufbeantworter zu besprechen. Wir versuchen Sie so rasch wie möglich zurück zu rufen, allerdings geht die Behandlung unserer Patienten vor. Bitte haben Sie etwas Geduld mit uns und geben Sie uns ein bis zwei Tage Zeit.

 

Versuchen Sie Ihre vereinbarten Termine generell einzuhalten. Die Verlegung von Terminen stellt einen nicht unerheblichen Zeitaufwand für uns dar.

 

Da die Praxis als Bestellpraxis geführt wird, ist jeder mit Ihnen vereinbarte Termin ausschließlich für Sie reserviert. Bitte sagen Sie Ihre Osteopathietermine im Verhinderungsgrund spätestens 24 h vorher ab, damit wir unsere PatientInnen, die auf der Warteliste stehen, bedienen können. Halten Sie diese Frist nicht ein, stellen wir den Termin privat in Rechnung. Viel lieber ist es uns allerdings, wenn Sie zum vereinbarten Termin erscheinen und wir Sie behandeln können.


Behandlungsablauf


Bitte bringen Sie zu jeder Behandlung ein großes Handtuch mit. Darüber freuen wir uns sehr, da dann am Wochenende weniger Wäsche anfällt und die Hygienerichtlinien so optimal eingehalten werden können. Zudem freut sich die Umwelt, denn Sie können ihr Handtuch wieder benutzen, während wir es umgehend waschen müssen. 

 

Trinken Sie vor und nach den Behandlungen viel Wasser. Das behandelte Gewebe wird es Ihnen danken.

 


Kosten


Seit 2012 gibt es die Möglichkeit, Kosten für Ihre osteopathische Behandlung anteilsmäßig zurück erstattet zu bekommen.

 

Als Vorreiter gilt die Techniker Krankenkasse, mittlerweile haben sich über 100 gesetzliche Krankenkassen diesem Modell angeschlossen, darunter auch die AOK Hessen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse über die Bedingungen zur Kostenübernahme osteopathischer Behandlungen.

 

Privat- und zusatzversicherte PatientInnen, die Heilpraktikerleistungen erstattet bekommen, können die Osteopathiekosten einreichen. Wir berechnen die Kosten nach dem Gebührenordnungsverzeichnis für Heilpraktiker.

 

Behandlungskosten:

Gesetzlich versicherte Patienten: 85 - 95 Euro

Privat versicherte Patienten: 95 - 110 Euro

 

 

Ihr Praxisteam